„Fleischfabrik Deutschland“

Eine Lesung mit Dr. Anton Hofreiter

14. August 2017 / 19 UHR / BIBERNELLE
Bio-Kaufladen, Flurstraße 25, 06846 Dessau-Roßlau

Die industrielle Massentierhaltung nimmt trotz des Biotrends immer gewaltigere Ausmaße an. Das schĂ€digt massiv unsere Gesundheit, zerstört die Umwelt und quĂ€lt Tiere. In diesem System nimmt Deutschland als einer der grĂ¶ĂŸten Fleischproduzenten Europas eine skandalöse SchlĂŒsselposition ein und trĂ€gt eine besondere Verantwortung zur VerĂ€nderung. Dennoch marschiert die deutsche Agrarpolitik mit milliardenschweren EU-Subventionen in die falsche Richtung und verschlimmert die Situation zusehends. Dr. Anton Hofreiter deckt die verheerende Funktionsweise der Fleischfabrik Deutschland auf und zeigt, welche realistischen Stellschrauben betĂ€tigt werden mĂŒssen, um Tierschutz und WasserqualitĂ€t zu verbessern, die Artenvielfalt zu erhalten und gutes Essen fĂŒr alle produzieren zu können.

 

Petzold vergleicht Homosexuelle mit Blindenhunden

Auf die persönliche ErklĂ€rung von Ulrich Petzold MdB in der Debatte um die Ehe fĂŒr Alle reagiert BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

Steffi Lemke, Bundestagskandidatin im Wahlkreis 70 (Dessau-Roßlau – Wittenberg):

„Die Gegner der Ehe fĂŒr Alle haben in der Bundestagsdebatte Respekt fĂŒr ihre Position eingefordert. Herr Petzold lĂ€sst in seiner ErklĂ€rung jedweden Anstand und den Respekt vor Homosexuellen und auch vor Menschen mit Handicup vermissen, indem er sie mit Blindenhunden vergleicht. Diese Argumentation lĂ€sst mich schaudern. Ich erwarte von Herrn Petzold, dass er sich bei den Homosexuellen und bei den Menschen mit Behinderung fĂŒr diese unsĂ€gliche Entgleisung entschuldigt.“ (mehr …)

GRÜNE diskutieren Bedingungsloses Grundeinkommen

Landesfachgruppe referiert zum GRÜNEN Stammtisch im PlanB

Es ist in aller Munde, das bedingungslose Grundeinkommen. Doch was ist das eigentlich genau? Welche Argumente sprechen dafĂŒr, welche dagegen? Wie kann das Vorhaben finanziert werden? Diese und weitere Aspekte wollen wir beleuchten und anschließend diskutieren:

Zur Diskussion am Donnerstag, den 29. Juni 2017 um 19.00 Uhr im PlanB, Kneipe im Alten Theater in der Kavalierstraße in Dessau, sind alle Interessierten herzlich eingeladen. (mehr …)

Finanzwende – Wer rettet Wen?

Film- und Diskussionsabend mit Dr. Gerhard Schick

Mittwoch, den 26. April 2017, um 18.00 Uhr in die Schwabestube (Johannisstraße 18)

Neun Jahre nach der Finanzkrise bleiben die Probleme in Europa ungelöst: Millionen vor allem junger Menschen finden keine Arbeit. Der Finanzsektor blĂ€ht sich weiter auf, Steueroasen florieren, die Ungleichheit nimmt zu. Von Griechenland glauben viele Menschen in Mitteleuropa, das Land habe ĂŒber seine VerhĂ€ltnisse gelebt und sei nach teuren Hilfen reformunwillig, ein Fass ohne Boden. Der Film „Wer Rettet Wen?“ deckt auf, dass die kostspieligen Rettungspakete seit 2010 ausschließlich die Kreditgeber, die Banken, Hedgefonds und Versicherungen gerettet haben. Doch wie kann der nĂ€chste Crash verhindert und ein ökologischer Umbau der Wirtschaft realisiert werden? Nach dem Film steht Dr. Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher der GrĂŒnen im Bundestag zur Diskussion zur VerfĂŒgung. Er ist auch einer der Autoren des Buches „Finanzwende – Den nĂ€chsten Crash verhindern“, welches die dringendsten Maßnahmen fĂŒr eine gerechte und krisenfeste Finanzwirtschaft aufzeigt.

Filmplakat_Finanzwende