Solidarit├Ąt mit den Gegner des Bauprojektes Stuttgart 21 – 2. Aktion am Samstag!

Wann: am 09.10. um 17.00 Uhr
Wo: Hauptbahnhof, Dessau-Ro├člau, Haupteingang

Bereits zum zweiten Mal rufen die Dessau-Ro├člauer Gr├╝nen dazu auf, sich mit den Demonstranten in Stuttgart solidarisch zu zeigen.

Dazu erkl├Ąrt Steffi Lemke, Kreisvorsitzende in Dessau-Ro├člau: „Es ist trotz der Berufung von Heiner Gei├čler nicht zu einer ├änderung der Situation gekommen. Im Gegenteil, die ├äu├čerungen von Gei├čler, Ministerpr├Ąsiden Mappus und Bahnchef Grube sind an Widerspr├╝chlichkeit nicht zu ├╝berbieten. Au├čerdem steht noch immer eine Entschuldigung des Ministerpr├Ąsidenten f├╝r die Eskalation des Polizeieinsatzes in der letzten Woche aus.“ (mehr …)

Bilder von der Solidarit├Ątsaktion mit Stuttgart 21 in Dessau-Ro├člau

Zu der spontanen Solidarit├Ątsdemonstration mit den Gegnern des Bauprojektes „Stuttgart 21“ kamen in Dessau-Ro├člau gestern ├╝ber 30 Leute. Hier ein paar erste Eindr├╝cke.

2010-10-01Stuttgart21_Dessau071

Hier gibt es au├čerdem weitere Impressionen von ├╝ber 30 ├Ąhnlichen Aktionen bundesweit:

Solidarit├Ątsaktion f├╝r Stuttgart 21 – „Schwabenstreich“ am 01.10.2010

Zu einer Solidarit├Ątsaktion mit den Protesten gegen das Bauvorhaben Stuttgart 21 rufen die Gr├╝nen in Dessau-Ro├člau auf.

Dazu erkl├Ąrt Steffi Lemke, Kreisvorsitzende in Dessau-Ro├člau: „Was gestern in Stuttgart passiert ist, ist entsetzlich und inakzeptabel. Das Vorgehen der Polizei gegen├╝ber den Demonstranten ist an Brutalit├Ąt und R├╝cksichtslosigkeit nicht zu ├╝berbieten. Wer mit Pfeffergas und Wasserwerfern auf friedlich demonstrierende Menschen losgeht – darunter viele Sch├╝ler und Rentner – schadet der Demokratie, schadet dem politischen Klima in unserem Land. Ministerpr├Ąsident Mappus hat offenbar jegliches Ma├č verloren.“ (mehr …)

100.000 demonstrieren gegen Atomkraft – Wir waren mit dabei

Als sich die Gruppe aus 26 Dessau-Ro├člauer Gr├╝nen und Unterst├╝tzern am Samstag morgen am Hauptbahnhof traf, wusste sie noch nicht, dass sie in Berlin eine der gr├Â├čten Anti-Atom-Demonstrationen erleben w├╝rde, die Deutschland bisher gesehen hatte. Doch gegen 13 Uhr war auf dem George-Washington-Platz in Berlin klar, dass aus der ganzen Republik Atomkraftgegner in die Hauptstadt gekommen waren um gegen Laufzeitverl├Ąngerungen von Atomkraftwerken zu protestieren. Am 05. September 2010 hatte die schwarz-gelbe Bundesregierung beschlossen, den Atomausstiegsvertrag, wie er im Jahr 2000 gemeinsam mit den Energiekonzernen geschlossen wurde, aufzuheben und AKWs l├Ąnger am Netz zu lassen. (mehr …)

Gr├╝ner Staffelstab ├╝bergeben

20 Jahre St├Ądtepartnerschaft, das war der Anlass f├╝r einen Besuch des Ortsverbandes B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen aus Ibbenb├╝ren in Dessau-Ro├člau. Und welches Wochenende w├Ąre daf├╝r besser geeignet als die Zeit des Farbfestes, in diesem Jahr mit der Farbe ÔÇ×Gr├╝nÔÇť.

Bei einem Treffen mit den Gr├╝nen aus Dessau-Ro├člau wechselte ein gr├╝ner Staffelstab die Besitzer. Dr. Marlene Klatt, Fraktionsf├╝hrung in Ibbenb├╝ren und Direktkandidatin im erfolgreichen Wahlkampf in Nordrhein-Westfalen ├╝bergab diesen an die beiden gr├╝nen DirektkandidatInnen von Dessau-Ro├člau f├╝r die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. (mehr …)

Auf zur Anti-Atom-Gro├čdemo am 18. September nach Berlin!

B├ťNDNIS 90/DIE GR├ťNEN aus Dessau-Ro├člau setzen mit Gr├╝nen aus dem ganzen Land und einem breiten B├╝ndnis aus Anti-Atomkraft- und Umweltorganisationen, Parteien und vielen Anderen ein Zeichen gegen den geplanten Ausstieg aus dem Atomausstieg. Die Gro├čdemonstration startet am Samstag, 18. September, um 13 Uhr am Hauptbahnhof in Berlin. Von dort aus formiert sich der Protest zu einer Umzingelung des Regierungsviertels. (mehr …)