Neue Gesichter und Erfahrungsträger

„Das breite Spektrum an Kandidaten steht klar fĂźr unser Bild von der zukĂźnftigen Stadt Dessau-Rosslau: Eine Stadt fĂźr Generationen, die vom Engagement der BĂźrgerinnen und BĂźrger lebt und als Klimaschutz-Standort zukunftsfähig aufgestellt ist.“ beschreibt Steffi Lemke, Kreisvorsitzende in Dessau-Rosslau die Schwerpunkte des Kommunalwahlprogrammes, das bereits am 15. Februar verabschiedet wurde. „Mit 24 Kandidatinnen und Kandidaten haben wir einen neuen Rekord erreicht. „Und ich bin mir fast sicher, dass wir auch die jĂźngsten Kandidaten ins Rennen schicken.“ freut sich Steffi Lemke, Vorsitzende des Kreisverbandes Dessau-Rosslau. (mehr …)

Kommunalwahlprogramm 2007 verabschiedet

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Dessau-Rosslau haben ihr Wahlprogramm zur Kommunalwahl verabschiedet. In drei Bildern zeichnen wir eine Vision einer lebenswerten, toleraten Generationenstadt, die vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger lebt und als Energie-Effizienz-Standort zukunftsfähig aufgestellt ist.

Das komplette Wahlprogramm zum downloaden finden Sie hier:  Kommunalwahlprogramm Dessau-Rosslau 2007

Global denken – lokal handeln!

Auf ihrem Kleinen Parteitag am 24. Februar 2007 in Aschersleben verabschiedeten BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen Beschluss zum Klimaschutz in den Landkreisen. Auch Kommunen und Landkreise sind aufgefordert, entsprechend dem Motto „Global denken – kommunal handeln“ ihren Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten“, heißt es im heute in Aschersleben gefassten Beschluss des Kleinen Parteitages „. (mehr …)

Wahlprogramm Kommunalwahlen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, KV Dessau-Rosslau

Einleitung

Am 22. April 2007 ist Wahltag in Dessau und Rosslau.  Sie entscheiden mit Ihrer Stimme, was sich in unserer neuen Stadt bewegen wird. Wir – BĂźndnis 90/Die GrĂźnen Dessau-Rosslau – wollen Ihre GestaltungsmĂśglichkeiten in der neuen Stadt erweitern und gemeinsam mit Ihnen fĂźr eine lebenswerte Region wirken – dafĂźr brauchen wir Ihre UnterstĂźtzung.
Zur Kommunalwahl 2004 haben wir den Dessauer Bürgerinnen und Bürgern dargelegt, wie wir uns die zukünftige Stadt vorstellen. Das werden wir nun für Dessau-Rosslau fortführen. Denn wer Politik macht sollte auch eine Vision haben. Ideen und Vorschläge leben davon. Auch das Urteil, ob ein Vorhaben gut oder schlecht ist, braucht einen Maßstab.
Die Zeitungen sind heute voll von Negativschlagzeilen: hohe Arbeitslosigkeit, kein Geld in der Stadtkasse, zurĂźckgehende Einwohnerzahlen mit geradezu Schwindel erregenden Prognosen fĂźr die kommenden zwanzig Jahre. Und keine Besserung in Sicht? Das glauben wir nicht! (mehr …)