Grünes Sofortprogramm für Dessau-Roßlau

„Eine Stadt für alle“ – so ist unser Kommunalwahlprogramm überschrieben. In den ersten 100 Tagen des zu wählenden Stadtrates werden sich unsere gewählten StadträtInnen vordringlich für die unten folgenden Themen einsetzen. Die Punkte 3-12 haben unsere Mitglieder ausgewählt. Über die hier offenen Punkte 1 und 2 können Sie mitbestimmen, wenn Sie sich an unserer Umfrage beteiligen!

Mitgestalten nicht nur am Wahltag: Stimmen Sie ab!
Was wird die erste Initiative im neuen Stadtrat?
„Eine Stadt für alle“ – so ist unser Kommunalwahlprogramm überschrieben. In den ersten 100 Tagen des zu wählenden Stadtrates werden sich unsere gewählten StadträtInnen vordringlich für die unten folgenden Themen einsetzen. Die Punkte 3-12 haben unsere Mitglieder ausgewählt. Über die hier offenen Punkte 1 und 2 können Sie mitbestimmen, wenn Sie sich an unserer Umfrage beteiligen!

Mitgestalten nicht nur am Wahltag: Stimmen Sie ab!
Was wird die erste Initiative im neuen Stadtrat?

  1. Über die erste Initiative im Stadtrat stimme ich selbst ab – hier geht es zur Umfrage
  2. Sollte meine Meinung nur zweiter Sieger werden, steht mein Anliegen demnächst hier – zur Umfrage
  3. Aufbau einer Stadtmarketinggesellschaft sowie weitere Vernetzung der vorhandenen privaten Initiativen;
  4. die Etablierung einer Anlauf- und Servicestelle für Kinder- und Jugendliche, Eltern und Senioren in Form eines „Familienbüros“ außerhalb des Rathauses;
  5. eine Informationsfreiheitssatzung als Verpflichtung für ein transparentes Verwaltungshandeln für Stadtrat und Bürgerschaft;
  6. die zügige Ausschreibung eines Architekturwettbewerbs und Realisierung des Bauhausmuseums;
  7. ein Regionalmarketing insbesondere im Kulturbereich, für eine regional abgestimmte erfolgreiche Vermarktung;
  8. die Umsetzung und Weiterentwicklung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Dessau-Roßlau;
  9. eine frühzeitige und umfassende BürgerInnenbeteiligung sowie die Berücksichtigung der Interessen des Natur- und Umweltschutzes bei (Bau-)Projekten im Zuge der Energiewende;
  10. die Fertigstellung und Umsetzung des Radwegekonzeptes, dieses hat Bedeutung sowohl für eine nachhaltige Mobilität als auch für den Tourismus;
  11. die Etablierung eines Kultursommers in Zusammenarbeit aller kulturellen Akteure der Stadt;
  12. die Initiierung eines Pilotprojektes, mit dem die Bauhausbauten (“Bauhauslinie“), das Dessau-Wörlitzer Gartenreich und alle bedeutsamen Gebäude mit innovativen Verkehrsträgern erschlossen werden;

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld