Unser Programm für Dessau-Roßlau

Eine Stadt für Alle

Wir Grünen wollen weiterhin konstruktiv das Leben und die Zukunft unserer Stadt gestalten. Wir werben um Ihre Mitwirkung und um Ihre Stimme bei den Wahlen am 26. Mai 2019, um gestärkt unsere Arbeit für Dessau-Roßlau fortsetzen zu können.

Unser Wahlprogramm als Hörbuch:

– auf Spotify

– auf YouTube

oder als PDF-Datei zum lesen, schmökern und ausdrucken.

Mit drei Stadträten, etlichen berufenen Bürgerinnen und Bürgern und Aktiven in den Stadtteilbeiräten haben wir in den letzten fünf Jahren für Dessau-Roßlau gewirkt.

Die Einrichtung der Stadtteilbeiräte und der Beginn ihrer Arbeit ist ein Erfolg, der Beschluss für eine Kinder- und Jugendbeauftragte ebenso. In den fünf Haushaltsdiskussionen haben wir zahlreiche gute Weichenstellungen mitgestaltet. Die neue Schwimmhalle steht. Die Innenstadt nimmt am Bauhausmuseum und an der Kavalierstraße Gestalt an. 
Das Bauhausjubiläum wird festlich begangen und für eine positive Außenwirkung genutzt. Die Bauhausbuslinie verbindet die Bauhausbauten. Die Stadtmarketinggesellschaft wirbt mit frischen Konzepten für unsere Stadt. Das Radwegekonzept befindet sich in der Umsetzung, wenn auch nicht ganz in der Schnelligkeit die wir gern sehen würden. Der Elberadweg wird ab 2019 durch die Innenstadt geführt.

Doch es gibt noch viel zu tun. Wir wollen eine Stadt, welche stärker für den sozialen Zusammenhalt wirkt. Es reicht nicht, wenn die Kommune als Träger der sozialen Wohlfahrt nur im Rahmen von Pflichtaufgaben aktiv wird.
Die Transparenz und Informationsbereitstellung der Stadtverwaltung lassen weiter zu wünschen übrig. Wir streiten weiter für mehr Informationsrechte der Bürgerinnen und Bürger, mehr berufene Bürgerinnen und Bürger in den Fachausschüssen und eine stärkere Einbeziehung von Vereinen und Initiativen. 
Noch immer hat Dessau-Roßlau keinen Kulturentwicklungsplan. Es fehlen klare Zielsetzungen für die Entwicklung unserer kulturellen Einrichtungen und sichere Vereinbarungen mit dem Land über die Zukunft des Anhaltischen Theaters, der Anhaltischen Gemäldegalerie und der Anhaltischen Landesbücherei.

Seit der letzten Kommunalwahl 2014 haben insbesondere zwei Themen einen noch größeren  Stellenwert für unsere Arbeit bekommen. Eine Stadt mit der Bevölkerungsstruktur Dessau-Roßlaus braucht Zuwanderung, aber nur mit erfolgreicher Integration – egal ob aus Aachen oder Aleppo – bringt uns Zuwanderung weiter. Klimaschutz war für uns schon immer eines der wichtigsten Themen. Dessau-Roßlau hat, wie viele andere Kommunen in Deutschland, im vergangenen Sommer mehr denn je zuvor gespürt, was Klimakatastrophe bedeutet, und dass wir endlich konsequent handeln müssen.

Unsere Ansätze und Ziele für die nächsten fünf Jahre in Dessau-Roßlau haben wir in sechs Kapitel zusammengefasst:

Für Ihre Fragen und Anregungen stehen wir gern zu Gesprächen bereit – nicht nur am Wahltag!

Bündnis 90/DIE GRÜNEN Dessau-Roßlau

Film im Kiez: Das Wunder von Mals

„Wir befinden uns im Jahr 2015. Ganz Südtirol wird von Monokulturen überrollt und in Pestizid-Wolken gehüllt … Ganz Südtirol? Nein! Ein von unbeugsamen Vinschgern bewohntes Dorf kämpft mit einem Feurwerk der Ideen gegen eine Übermacht aus Bauernbund, Landesregierung und Pharmaindustrie. Mals im Obervinschgau soll die erste pestizidfreie Gemeinde Europas werden.

Unglaubliche 76 % der Bevölkerung entscheiden sich bei in einer Volksbefragung für ein Pestizidverbot auf dem Gemeindegebiet. Doch die Südtiroler Apfellobby denkt keinen Augenblick daran dieses Votum der Bevölkerung zu akzeptieren. Sie bekämpft das kleine widerspenstigen Dorf im Vinschgau mit allen verfügbaren Machtmitteln.

Ein ungleicher Kampf beginnt, indem die Menschen in Mals über sich hinauswachsen werden. Denn ihr „Nein“ zu Pestiziden und Monokulturen ist gleichzeitig ein „Ja“ zu Vielfalt, Schönheit und Eigenart, ein „Ja“ zur eigenen Identität.“

Sie und Ihr seid herzlich eingeladen, den Film anzuschauen und im Anschluss daran mit Steffi Lemke und dem Kreisverband der Grünen in Dessau-Roßlau darüber ins Gesrpäch zu kommen. 

Donnerstag, 23. Mai, 18:30 Uhr, Kiez-Kino, Bertolt-Brecht-Straße 29A, 06844 Dessau-Roßlau

Der Eintritt zum Film ist kostenfrei. 

Radtour zum Bienenhausbauer und Imker in Dessau-Ziebigk

12. Mai, 14:00 , Startpunkt: Grün-Büro, Ferdinand-von-Schill-Str. 37, 06844 Dessau

So wie andere Häuser für sich und ihre Familie bauen, baut ein Imker aus Ziebigk Behausungen, von denen er weiß, dass Bienenvölker darin ein gutes Zuhause finden. Und die Vielfalt an geeigneten Räumen ist größer, als man vom Anblick der rechteckigen Beuten gewohnt ist.

Wir laden ein, ihn gemeinsam mit uns zu besuchen. Bei einer gemeinsamen Radtour dorthin stehen Euch die Kandidierenden für die Kommunalwahl sowie unsere Landesvorsitzende Susan Sziborra-Seidlitz, die Bundestagsabgeordnete Steffi Lemke und die Fraktionsvorsitzende Cornelia Lüddemann dabei für Fragen zur Verfügung.

Ein inspirierender Sonntagsausflug erwartet Euch!

Spielplatz-Fahrradtour zur Kommunalwahl


Radtour am 12. Mai, 15 Uhr, Start: Spielplatz am Bauhausplatz

Yvonne Tenschert von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN sowie Maura Schwander und Stephan Marahrens vom Neuen Forum – Bürgerliste Dessau-Roßlau laden ein zur Spielplatz-Fahrradtour am Sonntag, den 12. Mai um 15 Uhr.
Die drei Mitglieder der Spielplatzinitiative Dessau e.V. kandidieren für den Stadtrat und möchten in ihren Wahlbereichen I und V über den Zustand einiger Spielplätze und generell die kürzlich beschlossene Spielplatzkonzeption der Stadt informieren. Startpunkt der Fahrradtour ist der Spielplatz am Bauhausplatz. Von dort geht es weiter über die Ziebigker Str., den Freizeitplatz Elballee und Elbpavillion in den Schillerpark nach Dessau-Nord, die Ferdinand -v. Schill Str., zum Friederikenplatz und als Abschluss in den Stadtpark. Die Tour ist für Kinder ab der 4. Klasse zum Selberfahren geeignet und wird gegen 18 Uhr enden. Die drei Eltern freuen sich auf Gespräche mit den Wählerinnen und Wählern.

Sofortprogramm

Einiges haben wir in den letzten Jahren in Bewegung gebracht, vieles steht als Aufgabe noch vor uns. Wir werben um Ihre Stimme und Unterstützung, um mit Schwung und Kraft den nächsten Stadtrat zu bewegen. Auf dieser Seite finden Sie unsere ersten Ziele‚ Sofortprogramm und wer für uns in den einzelnen Wahlbereichen steht.

Uns finden Sie auf den Straßen und Plätzen unserer Stadt, in den Vereinen und Initiativen und auf dem Wahlschein am 26. Mai 2019.


Unser Wort: Das gehen wir im neuen Stadtrat sofort an:

Mehr Bürgerbeteiligung
Wir setzen uns für durchsichtige Verfahren, eine schnelle Umsetzung der Wahl der Stadtteilbeiräte und mehr berufene Bürgerinnen und Bürger in der Stadtratsarbeit ein.

Ja zur Umweltstadt
Wir unterstützen die Forderung der Jugend und wollen neuen Schwung in der Klima- und Mobilitätspolitik.

Der Jugend eine Stimme geben
Schaffung eines Jugendparlaments oder Wiedereinsetzen eines Stadtjugendrings.

Eine Vision für Dessau-Roßlau: Bundesgartenschau 2032
Wir starten im Stadtrat den Weg zur BUGA 2032. Die BUGA als Impuls für die Stadtentwicklung und als große Bühne für unsere Landschaft und das Gartenreich.

Leben am Wasser – Eine Flusscharta für Dessau-Roßlau
Unser Ziel ist eine Flusscharta als Teil eines weiterentwickelten Leitbildes der Stadt und ein Maßnahmenkatalog zur Umsetzung mit Naturschutz und Freizeitnutzung wie Flussbadestellen.

Mehr Service für Bürger*innen
Wir wollen Bürgerbüros in Roßlau und Dessau-Süd sowie schnell mehr Service-Angebote online (Meldewesen, KFZ, Anträge).


















Guido Fackiner

Dessau-Roßlau ist in Bewegung gekommen. Aber noch fehlt Schwung.

Beruf: Geschäftsführer
Geboren: 1964

Ämter: Stadtrat und Vorsitzender der Fraktion Liberales Bürger-Forum/Die Grünen bis 06/2016

Projekte: Reisewerk, Stadtmarketing, Stadtpark in Bewegung, Land braucht Stadt, Elbebadetag, Verlegung Elberadweg, BI Nord, Interessengemeinschaft Stadtgestaltung, Grüne

Bastian George

Wir brauchen eine bürger*innennahe Politik, die Kinder und Jugendliche ebenso mit einbezieht wie ältere Generationen.

Beruf: Medienfachwirt, Wahlkreisreferent (Cornelia Lüddemann MdL)
Geboren: 1982

Ämter: Jugendhilfeausschuss, Stellv. Vorsitzender des Unterausschusses

Ehrenämter: Vorsitzender des Offenen Kanals, Jugendschöffe, IHK-Prüfer, Leopoldsverein

www.bastian-george.de