++++GRÜNER STAMMTISCH++++

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

durchschnittlich 50,3 Jahre alt sind die Dessauer*innen (Stand 2022) – und tragen damit die „Silbermedaille“ im bundesdeutschen Wettbewerb. Wie gehen wir mit dem Altwerden um, in einer der Städte mit dem höchsten Altersdurchschnitt?

 

Mit Timo Triepel (Geschäftsführer VolksSolidarität 92 Dessau/Roßlau e.V.) und Ralf Zaizek (Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, Soziales und Bildung, Geschäftsführer Theresia – Service für Senioren GmbH) werden zwei ausgewiesene Profis einen kritischen Blick auf die Situation in Dessau-Roßlau werfen.

Dabei geht es um Optionen und Visionen, aber auch um Fragen der Versorgung, alternativen Wohnformen und um die Herausforderungen für uns alle.

 

Wir laden Sie und Euch dazu ein, mitzudiskutieren und Fragen zu stellen!

 

Kommt zum Grünen Stammtisch ins Brauhaus Dessau.

Lange Gasse 16, 06844 Dessau-Roßlau

Donnerstag, 15.02.2024

19:00 Uhr

 

Euer Vorstand

Dessau-Roßlau

Stammtisch im Oktober

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir möchten Euch zu unserem nächsten Grünen Stammtisch einladen.

Als Gast konnten wir Fred Kitzing gewinnen. Herr Kitzing ist Bereichsleiter Energie der DVV Stadtwerke Dessau und wird mit uns über die Kommunale Wärmeplanung, Fernwärme und Strategien zur Versorgung nach dem Heizungsgesetz ab 2024 der Stadt Dessau-Roßlau sprechen.

Wir freuen uns auf einen informativen Abend.

19. Oktober

19:00 Uhr

Brauhaus Dessau

 

Euer Vorstand

Volle Unterstützung für die BUGA- Bewerbung

BUGA-Antrag: CDU-Abgeordnete ziehen Unterschriften in letzter Minute zurück

Mit einem interfraktionären Antrag wollten die regionalen Abgeordneten, Lüddemann (GRÜNE) und Hövelmann (SPD), das Land zur Unterstützung der BUGA-Bewerbung auffordern. Die Beschlussvorlage war von neun Abgeordneten aller demokratischer Fraktionen unterschrieben worden. In letzter Minute zogen die beiden CDU-Frauen jedoch zurück. Damit ist der interfraktionäre Antrag hinfällig. Das erforderliche Quorum liegt bei acht Unterschriften mehrerer Abgeordneter.

Der Kreisvorsitzende in Dessau-Roßlau von BÜNDIS 90/DIE GRÜNEN, Ralf-Peter Weber, dazu: „Wie kann die CDU ihre eigenen Mitglieder vor Ort so bloßstellen und Dessau-Roßlau brüskieren? Vermutlich wog die Fraktionsdisziplin mehr, als die Unterstützung in der Sache. Für eine gelingende BUGA brauchen wir jegliche Unterstützung, sie muss breit getragen werden. Partei- und Fraktionsinteressen müssen in dieser Sache zurückgestellt werden. Es geht um die Entwicklung des dritten Oberzentrums Sachsen-Anhalts und die Zukunft Dessau-Roßlaus. Wir hoffen auf eine faire Debatte und bitten weiterhin um konkrete Unterstützung des Landtages und der Landesregierung.“

Die regierungstragenden Parteien haben in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart: „Mit den Themen Mobilität, demographischer Wandel und nachhaltige Stadtentwicklung möchte sich die Stadt Dessau-Roßlau um die Ausrichtung der Bundesgartenschau am historischen Bauhausort bewerben. Wir werden die Stadt dabei unterstützen.“ „Wir erwarten, dass den Worten jetzt Taten folgen.“ so Weber abschließend.

Grüner Stammtisch

Naturschutz in der Kommune – im Gespräch mit dem BUND Dessau-Roßlau.

Eine pestizidfreie Kommune, der nachhaltige Umgang mit dem Gartenreich Dessau-Wörlitz, der Erhalt von Auenlandschaften und Deichrückverlegungen an Mulde und Elbe, Versiegelung von Stadtrandflächen sind nur einige der Themen, welchen sich die Kreisgruppe des BUND in Dessau-Rosslau widmet.

Jörg Engler ist Vorsitzender der BUND-Gruppe und sitzt als sachkundiger Bürger für die Grünen im Ausschuss für Bürgeranliegen, öffentliche Sicherheit und Umwelt.

Wir wollen mit Jörg Engler ins Gespräch kommen.

15.Juni

19:00 Uhr

Brauhaus Dessau

Grüner Stammtisch

Grüner Stammtisch. Dessau-Rosslau: arbeiten, leben, entdecken!

Wie funktioniert modernes Stadtmarketing?

Zu Gast: Hannes Wolf, Stadtmarketingesellschaft Dessau-Rosslau

20.April 2023

19:00 Uhr

Brauhaus Dessau

Lebenswerter Wohnort, attraktiver Wirtschaftsstandort und interessantes Tourismusziel, all das möchte so ziemlich jede Stadt in Gegenwart und Zukunft den Menschen bieten. Um Maßnahmen zielgerichtet zu bündeln und anzustoßen, werden nicht selten kommunale Gesellschaften gegründet. In Dessau-Rosslau übernimmt die Stadtmarketinggesellschaft seit 2016 diese Aufgaben, und sie wachsen jährlich. Erklärtes Unternehmensziel ist:

Förderung des Images, der Bekanntheit und der Attraktivität der Stadt als interessantes Tourismusziel, attraktiver Wirtschaftsstandort sowie als liebenswerten Ort zum Arbeiten, Leben und Wohnen“. (Quelle: https://www.smg-dessau-rosslau.de/stadtmarketing/ 17.04.2023)

Welche Maßnahmen konkret dazugehören, was in der Doppelstadt gut funktioniert und was in Zukunft verstärkt getan werden muss, darüber möchten wir mit dem Geschäftsführer der Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau, Hannes Wolf, an diesem Abend sprechen.

Wir freuen uns auf Euch/ Sie,

Bündnis 90/ Die Grünen, Kreisvorstand Dessau-Roßlau