Rechtsextremisums

Keinen Fußbreit den Nazis!

Rathaus_kleinAm 8. MĂ€rz planen Neonazis neben einem Trauermarsch eine Demonstration in Dessau-Nord, die unter dem rassistischen Motto „Asylflut stoppen“ steht.

„Wir rufen alle BĂŒrgerinnen und BĂŒrger auf, gegen die dort propagierten menschenfeindlichen Einstellungen auf die Straße zu gehen und sich der Nazi-Demo zu widersetzten. Wir rufen alle Beteiligten auf, fair miteinander umzugehen. Wir setzen an diesem Tag ein deutliches Zeichen gegen Neonazismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt“, erklĂ€rt Christoph Kaßner, Kreissprecher BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Dessau-Roßlau. (mehr …)

Sendebeitrag: „Sitzblockaden – legal versus legitim“ – Offene Kanal Dessau

2012-03-10 14.37.04In Vorbereitung auf die Anti-Nazi-Demo „Menschenkette“ am 8. MĂ€rz, möchten wir auf Bitten des Netzwerks GELEBTE DEMOKRATIE auf eine Ausstrahlung im Offenen Kanal Dessau (OK) hinweisen.

Der OK sendet demnach in der Woche vom 3.3. bis 9.3.2014 jeweils um 9 / 13 / 17 und 21 Uhr den Beitrag „Sitzblockaden – legal versus legitim“. Der 52-minĂŒtige Film dokumentiert dabei eine Podiumsdiskussion in Dresden zur Frage von friedlichen Blockaden von Nazidemonstrationen, an der u. a. Dr. Elisabeth Raiser (Vorsitzende von Aktion SĂŒhnezeichen Friedensdienste e.V.) und Professor Monika Harms (GeneralbundesanwĂ€ltin a.D.) teilgenommen haben.

Der Offene Kanal Dessau ist ein lokaler, werbefreier Fernsehsender. Er bietet BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern UnterstĂŒtzung bei der Produktion und Sendung eigener FernsehbeitrĂ€ge, die im digitalen & analogen Kabelnetz der StĂ€dte Dessau-Roßlau und Aken, sowie im Internet Live-Stream gesendet werden. Die Nutzung des Offenen Kanals ist kostenfrei.

Zum Internet Live-Stream!

Nazis die Straße streitig machen – #blockmd

960234_227646104073787_743445496_aLiebe Freundinnen und Freunde,

am 18. Januar 2014 ist es wieder so weit: in Magdeburg findet einer der grĂ¶ĂŸten NaziaufmĂ€rsche Deutschlands statt. Wir wollen den Nazis noch schlagkrĂ€ftiger als bisher die Straße streitig machen. Deshalb unterstĂŒtzen der grĂŒne Landesverband, der Kreisverband Magdeburg, die GrĂŒne Jugend und die GHG die vielfĂ€ltigen, friedlichen Aktionen, die am Samstag ĂŒberall in der Stadt sensible Orte und wichtige Straßen besetzen.  (mehr …)

Überfall auf FlĂŒchtlingscamp – Landesregierung muss reagieren

1149466_10200514110555102_59170106_oZwei Tage nachdem Steffi Lemke, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt und Sören Herbst, FlĂŒchtlings- und migrationspolitischer Sprecher der bĂŒndnisgrĂŒnen Landtagsfraktion das Bitterfelder FlĂŒchtlingscamp besuchten, kam es zu einem rechtsextremen Überfall auf das Camp. Das rasche Handeln von Landesregierung und Landkreis ist unaufschiebbar. (mehr …)

„Dieser Tag ist ein Erfolg fĂŒr die Demokratie“

NETZWERK GELEBTE DEMOKRATIE: 2.500 Menschen zeigen friedlich Gesicht gegen Naziaufmarsch am 09. MĂ€rz 2013 in Dessau-Roßlau / buntes Protest-Potpourri mit BÜHNENPROGRAMM, TOLERANZLAUF und MENSCHENKETTE

[nggallery id=45]

ZunĂ€chst wĂ€hnt man sich in einem DejavĂ», ist doch alles wie immer an jenem MĂ€rztag in der Doppelstadt an Elbe und Mulde. Ein massives Polizeiaufgebot inkl. Absperrgitter und – schon das die erste Premiere – eine Reiterstaffel, eine ProtestbĂŒhne von der schon vor Beginn der Auftaktkundgebung BUNT STATT BRAUN lauthals die „Ärzte“ oder wahlweise „Die Toten Hosen“ schallen, wehende Fahnen und Transparente des Netzwerkes GELEBTE DEMOKRATIE und die ersten GrĂŒppchen von angereisten Neonazis, die sich auf dem Busbahnhof sammeln. Keine drei Stunden spĂ€ter wird dann zur Gewissheit, was wenige hofften und viele nicht fĂŒr möglich gehalten haben: Die Protestkultur gegen rechts in dieser Stadt hat einen kleinen Quantensprung gemacht. (mehr …)