Straftat schnell aufklÀren

Zu dem gewalttĂ€tigen Angriff auf einen Dessauer BĂŒrger erklĂ€ren Christoph Kassner, Sprecher BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Dessau-Roßlau, Cornelia LĂŒddemann, MdL und Steffi Lemke, Politische BundesgeschĂ€ftsfĂŒhrerin

Nach Presseinformationen der Polizei wurde am  16. Januar im Dessauer Stadtzentrum ein Mann durch  Messerstiche  am Kopf lebensbedrohlich  verletzt.

Wir drĂŒcken dem Opfer und seinen Angehörigen unser MitgefĂŒhl aus. Wir wĂŒnschen Herrn Schubert schnelle und vollstĂ€ndige Genesung. Wir verurteilen die Gewalttat aufs SchĂ€rfste. (mehr …)

Dessau-Roßlauer GrĂŒne unterstĂŒtzen „Dresden Nazifrei 2012“

Aller guten Dinge sind drei!

BLOCK DRESDEN 2012 – Blockieren, bis der Naziaufmarsch Geschichte ist

In den vergangen zwei Jahren ist uns etwas gelungen, das viele fĂŒr unmöglich gehalten hatten: Wir haben den Naziaufmarsch in Dresden erfolgreich blockiert. Tausende Nazis konnten ihr eigentliches Ziel, mit einer Großdemonstration ihre menschenverachtende Ideologie zur Schau zu stellen, nicht erreichen.

(mehr …)

Versetzung nach Jalloh-Protest GrĂŒne sprechen von „Bauernopfer“

MDR Info am 10. Januar 2012 – http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/ouryyalloh100_zc-a2551f81_zs-ae30b3e4.html:

 

SPD und GrĂŒne haben die Versetzung eines Beamten nach dem umstrittenen Polizei-Einsatz bei der Oury-Jalloh-Demonstration in Dessau kritisiert. Die GrĂŒnen-Politikerin Steffi Lemke sprach in der „Mitteldeutschen Zeitung“ von einem Bauernopfer. Es falle ihr schwer, in dem Beamten den einzigen Verantwortlichen fĂŒr einen desaströsen Polizeieinsatz zu sehen. Der PolizeiprĂ€sident mĂŒsse Stellung nehmen, warum nach sechs Jahren die Situation plötzlich neu bewertet worden sei. (mehr …)

“Wir fordern AufklĂ€rung!”

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt verurteilen den gewaltsamen Polizeieinsatz bei der Gedenkveranstaltung fĂŒr Oury Jalloh in Dessau

Besuch der Landesvorsitzenden Cornelia LĂŒddemann und des Innenpolitischen Sprechers Sebastian Striegel bei Mouctar Bah im Krankenhaus

 

Zu den Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten auf der Gedenkveranstaltung anlĂ€sslich des Todestages von Oury Jalloh in Dessau erklĂ€rt die Landesvorsitzende und regional zustĂ€ndige Landtagsabgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt Cornelia LĂŒddemann:

“Wir verurteilen aufs schĂ€rfste das gewaltsame Vorgehen der EinsatzkrĂ€fte der Polizei auf der Gedenkveranstaltung in Dessau, bei der mindestens zwei Demonstranten schwere Verletzungen davontrugen. Darunter ist auch der Versammlungsleiter der Demonstration, Mouctar Bah. Im Anschluss an die friedliche Demonstration wurden Vorstandsmitglieder der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh von Polizeibeamten körperlich angegriffen und verletzt. Mouctar Bah wurde bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert. Ich werde ihn dort heute besuchen, gemeinsam mit dem Innenpolitiker unserer Landtagsfraktion, Sebastian Striegel, als Zeichen der SolidaritĂ€t und UnterstĂŒtzung.” kĂŒndigte LĂŒddemann an. (mehr …)

Dessau-Roßlauer GrĂŒne rufen zur Fahrt nach Gorleben im Wendland auf.

Ab Donnerstag 24.11.2011 rollt zum 13. Mal ein Castor-Transport aus der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague nach Gorleben.

Der Kreisverband Dessau-Roßlau von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ruft fĂŒr Samstag, den 26. November 2011, zur Teilnahme an der geplanten Großdemonstration im Wendland auf. Im dortigen Dannenberg, wo der Castor von den Schienen auf die Straße verladen wird, startet der Protestzug gegen 12.30 Uhr. (mehr …)

„Geballte GrĂŒne Kraft“ jetzt im Johannisviertel

Eröffnungsfeier der neuen BĂŒrorĂ€ume der GrĂŒnen aus Region, Stadtrat und Landtag

Am Mittwoch, den 16. November um 17 Uhr eröffnete die Landtagsabgeordnete Cornelia LĂŒddemann von BĂŒndnis 90/ Die GrĂŒnen ihr RegionalbĂŒro in Dessau-Roßlau in der Ferdinand-von-Schill-Str.37 in mitten des Johannisviertels von Dessau. Neben dem RegionalbĂŒro der Dessauer Abgeordneten, werden die Stadtratsfraktion BĂŒrgerliste/Die GrĂŒnen und der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ihre neuen BĂŒrorĂ€ume einweihen. (mehr …)