Ines

Dr. Ines Oehme

Eine frĂŒhzeitige und umfassende Beteiligung der BĂŒrgerinnen und BĂŒrger sowie die BerĂŒcksichtigung der Interessen des Natur- und Umweltschutzes und der Naherholungsfunktion der Landschaft bei Bauprojekten sind mir wichtig. Die Energiewende ist eine große politische Herausforderung der wir uns alle stellen mĂŒssen, Zielkonflikte mit dem Naturschutz brauchen dabei sensible Lösungen. Besonders am Herzen liegt mir die Förderung von Produkten aus kontrolliert biologischen Anbau und regionaler Herkunft.

Beruf: Umweltwissenschaftlerin

Geboren: 1967

EhrenÀmter: Organisatorin Bio- und Regionalmarkt Lidiceplatz Dessau (Rebio e.V.)

StÀrkung statt Streichung

EhrenamtBeirĂ€te sollen kĂŒnftig Aufgaben des AuslĂ€nder- und Seniorenbeauftragten ĂŒbernehmen?

Bei der derzeitigen Änderung der Hauptsatzung unserer Stadt muss die Chance fĂŒr mehr Formen der BĂŒrgerbeteiligung und BĂŒrgerinformation genutzt werden. „Den Plan der Einrichtung von StadtteilbeirĂ€ten unterstĂŒtzen wir ausdrĂŒcklich, da dies den BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern in den Innenstadtquartieren mehr Mitbestimmung ermöglicht“, kommentiert Bastian George, Kreissprecher von BĂŒndnis 90/Die GrĂŒnen die derzeitige Diskussionslage. „Überlegungen, die Aufgabe von Beauftragten, wie dem AuslĂ€nderbeauftragten oder ggf. auch dem Seniorenbeauftragten den jeweiligen BeirĂ€ten zu ĂŒbertragen und damit die Beauftragten abzuschaffen, lehnen wir jedoch ausdrĂŒcklich ab.“ (mehr …)