Kreisverband

Nachgefragt: Da war doch was? – politische Arbeit in Zeiten der Corona-Krise

🎧Wer es verpasst hat: Unser Digitaler Stammtisch als Videomitschnitt im LINK.

Der Kreisverband Dessau-Roßlau von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hatte zum thematischen Stammtisch ein. Der Kreisvorsitzende, Ralf Zaizek, war im öffentlichen Gespräch mit Cornelia Lüddemann. Die Dessauer Landtagsabgeordnete ist Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion und sitzt im Corona-Kabinett der Landesregierung. (mehr …)

Dessau hat eine Tradition zu verteidigen

IMG_3916Gemeinsam gegen die GIDA-Regional-Demo am 28. August 2015

um Aufruf des Netzwerks GELEBTE DEMOKRATIE „Dessau-Roßlau für Vielfalt und Weltoffenheit“ äußert sich Cornelia Lüddemann, Landesvorsitzende und Abgeordnete des Landtages von Sachsen-Anhalt von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, wie folgt:

„Vater Franz, Junkers, das Bauhaus: Dessau-Roßlau war und ist eine bunte und weltoffene Stadt. Dies gilt es zu verteidigen und jede und jeder ist aufgerufen, hier und heute mit seinem Gesicht und seiner Anwesenheit zu zeigen, dass ihm dies wichtig ist.“

(mehr …)

Urbane Farm und erneuerbare Energieversorgung im Quartier „Am Leipziger Tor“

Stammtisch_Urbane FramEin Rundgang mit Heike Brückner (Stiftung Bauhaus) und Stadtrat Guido Fackiner (Bündnis90/ Die Grünen)

Der Kreisverband von Bündnis90/Die Grünen Dessau-Roßlau lädt zum kommenden Stammtisch.

Termin: 28. Mai 2015, 19:00 Uhr
Ort: Treffpunkt Kartoffelfeld in der Törtener Str. 44 (zwischen Acker-und Schützenstraße), 06842 Dessau-Roßlau

Gesunde Lebensmittel und erneuerbare Energien dort zu produzieren, wo sie gebraucht werden – in den Städten, in den Quartieren – ist Ziel des Projekts Urbane Farm Dessau. Bei einem Rundgang wird die Idee einer Bewirtschaftung von Stadtumbauflächen für Nah- und Selbstversorgung vorgestellt. Dabei geht es auch um Potenziale für Erneuerbare Energien im Quartier: wie viel wird gebraucht, wie viel kann vor Ort produziert werden und welche Innovationen und Ideen für eine Energiereduzierung und nachhaltige Energieerzeugung (Solar, Zisterne mit Windrad, Anbau nachwachsender Rohstoffe) wollen wir im Quartier ausprobieren.

Im Anschluss sind die Teilnehmer zum Austausch bei Snacks und Getränken eingeladen. (mehr …)

Stärkung statt Streichung

EhrenamtBeiräte sollen künftig Aufgaben des Ausländer- und Seniorenbeauftragten übernehmen?

Bei der derzeitigen Änderung der Hauptsatzung unserer Stadt muss die Chance für mehr Formen der Bürgerbeteiligung und Bürgerinformation genutzt werden. „Den Plan der Einrichtung von Stadtteilbeiräten unterstützen wir ausdrücklich, da dies den Bürgerinnen und Bürgern in den Innenstadtquartieren mehr Mitbestimmung ermöglicht“, kommentiert Bastian George, Kreissprecher von Bündnis 90/Die Grünen die derzeitige Diskussionslage. „Überlegungen, die Aufgabe von Beauftragten, wie dem Ausländerbeauftragten oder ggf. auch dem Seniorenbeauftragten den jeweiligen Beiräten zu übertragen und damit die Beauftragten abzuschaffen, lehnen wir jedoch ausdrücklich ab.“ (mehr …)