Zaizek

Ralf Zaizek

Ich möchte aktiv eine Stadtgesellschaft mitgestalten, die tolerant und weltoffen ist und setze mich dabei fĂŒr soziale Gerechtigkeit, kulturelle Vielfalt und wirtschaftliche Perspektiven mit ökologischer Nachhaltigkeit ein. Dessau-Roßlau ist liebenswert, und das soll wieder mit gesundem Selbstbewusstsein stĂ€rker erlebbar werden.

Beruf: Dipl.-Sozialarbeiter
Geboren: 1962

Ämter: Schatzmeister im Kreisvorstand

EhrenĂ€mter: Projektschmiede Dessau e.V., Netzwerk Gelebte Demokratie, Musikveranstalter „Home of Rock“

Gutes Zusammenleben in Dessau-Roßlau – HĂ€ndchenhalten vs. Blockieren

Auch im MĂ€rz 2018 erwarten wir in Dessau wieder Besuch von rechten Kameradschaften zu sogenannten „TrauermĂ€rschen“. Was tun? Ralf Zaizek und Christoph Kaßner dazu im lebhaften „StreitgesprĂ€ch“.

Bildschirmfoto 2017-12-06 um 09.45.04 KopieSeit einigen Jahren mobilisiert die „Menschenkette“ zum Neo-Naziaufmarsch im MĂ€rz ĂŒber 2.000 Dessauer/-innen zum friedlichen Protest. Dennoch gelingt es immer wieder, dass provokante Aktionen der Rechten fĂŒr Frust bei den Protestlern: Reicht das aus? Andere Akteure halten Straßenblockaden u.Ă€. fĂŒr die richtige Antwort. Und so stellen sich Ralf Zaizek (Netzwerk Gelebte Demokratie) und Christoph Kaßner (BĂŒndnis Dessau nazifrei) in einem „StreitgesprĂ€ch“ den unterschiedlichen Haltungen.

In der Zeit vom 28.08. – 26.11.2017 beleuchtet der Offene Kanal Dessau in Kooperation mit dem Dessauer „Netzwerk gelebte Demokratie“ verschiedene Themenfelder.

Bildschirmfoto 2017-12-06 um 09.45.04