2004

Bildung gemeinsamer Fraktion vereinbart

thomasbuschklein

Thomas Busch, Stadtrat in Dessau

Kurz vor der konstituierenden Sitzung des Dessauer Stadtrates am 07.07. haben BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Dessau und die Bürgerliste die Bildung einer gemeinsamen Fraktion vereinbart.
Die Stadträte der Bßrgerliste hatten zwei Tage zuvor positiv auf das Kooperationsangebot der grßnen Stadtgruppe reagiert.
„Wir freuen uns Ăźber die Antwort der BĂźrgerliste“, reagierte Ralf-Peter Weber, Stadtsprecher und Stadtrat der BĂźndnisgrĂźnen. „Jetzt mĂźssen wir noch die Grundlagen dieser Zusammenarbeit diskutieren“. Erste Vorschläge dazu wurden von grĂźner Seite bereits in einem ersten Schreiben gemacht.

ralfpeterweber

Dr. Ralf-Peter Weber, Stadtrat in Dessau

Am Freitag soll es zu einem ersten Treffen der Stadträte und Vertretern der Stadtgruppe kommen. „Ich bin optimistisch, dass wir uns einig werden. Es gibt einfach sehr viele inhaltliche Überschneidungen, die fĂźr eine erfolgreiche Zusammenarbeit sprechen“, so Thomas Busch, Stadtrat fĂźr die GrĂźnen. Den Fraktionsvorsitz der gemeinsamen Fraktion soll Holger Schmidt von der BĂźrgerliste Ăźbernehmen, sein Stellvertreter soll Ralf-Peter Weber von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN werden.

Sommerfest 2004

Am 05.06.2004 luden BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Sommerfest ins „Zollhaus“ ein.

Auch wenn die vorher stattfindende Skaterrunde buchstäblich „ins Wasser gefallen“ war, hatten die Gäste viel Spaß und tanzten zu den Klängen der Funkband „Funkenizer“ aus Berlin bis spät in die Nacht.
[imagebrowser id=2]

Pech im Spiel – GlĂźck bei der Wahl?

Am 06.06. luden die Dessauer GRÜNEN zum ersten offen Bouleturnier ein. Glaubt man dem alten Sprichwort, stehen die Chancen für den Wahlsonntag nicht schlecht.

Am 06.06.2004 luden die Dessauer GRÜNEN zum ersten offenen Bouleturnier in den Stadtpark ein.

Damit ging die Stadtgruppe an die aktive Umsetzung ihres Wahlprogramms. Da heißt es:

…Wir schlagen eine Umgestaltung des Stadtparks vor. …Mit neuen Funktionen kĂśnnte dieses Areal neu belebt werden. Wir stellen uns diesen Park als Mischung aus Verweilen und Spielen, als Treffpunkt fĂźr Jung und Alt vor, in dem jeder seinen Platz hat. …

Den Skeptikern sei gesagt: Wo Menschen gerne sind und Leben herrscht, wird Kriminalität nicht verstärkt sondern verdrängt!

Das Bouleturnier fand großen Anklang und lässt die Hoffnung zu, dass sich in Zukunft öfter Menschen im Stadtpark zum Boule spielen treffen.

[imagebrowser id=1]