Stadtentwicklung

Vorschlag f├╝r Ehrenamtspass

POLITIK Milde T├Âne beim Neujahrsempfang der Gr├╝nen

DESSAU-ROSSLAU/MZ/TST – Kinder und Jugendliche drohten in Dessau-Ro├člau zu einer Randgruppe zu werden. Vor diesem Szenario warnte beim Neujahrempfang der B├╝ndnisgr├╝nen Dessau-Ro├člau deren Kreissprecher Bastian George. F├╝r ihn gibt es Anzeichen, dass Interessen von jungen Menschen in der Stadt nur unzureichend ber├╝cksichtigt werden. George machte dies fest an der mehrheitlichen Weigerung des Stadtrates, einen hauptamtlichen Kinder- und Jugendbeauftragten zu bestellen. Dessen Aufgaben jedoch ehrenamtlich nicht zu bew├Ąltigen seien.

Im ├╝brigen schlug George vers├Âhnliche T├Âne an. Er lobte das Ehrenamt, ohne das es zum Beispiel weder Stadtfeste noch Rettungsdienste oder Gartenvereine gebe und das VorOrt-Haus immer noch Ruine w├Ąre. Auch Politik sei oft Sache von Ehrenamtlichen. Jedoch mahnte er, die ausufernde B├╝rokratie m├╝sse gemildert werden und schlug Oberb├╝rgermeister Peter Kuras vor, einen st├Ądtischen Ehrenamtspass einzuf├╝hren, mit dem zum Beispiel ein preiswerterer Eintritt in die neue Schwimmhalle m├Âglich w├Ąre.

Andr├ę Schlecht-Pes├ę als Chef der Fraktion Liberales B├╝rgerForum/Die Gr├╝nen lobte das Modell als bundesweit wohl einmalig, weil sich darin politische ├ťberzeugungen zusammengefunden haben, die sonst als wenig vertr├Ąglich gelten. Der Vorzug: man diskutiere vorher alle Aspekte einer Fragestellung und finde deshalb ganz ohne Ordre oft zu einer gemeinsamen ├ťberzeugung.

Schlecht-Pes├ę mahnte, bei der Stadtentwicklung und Neubauvorhaben die gesamte Stadt im Auge zu behalten. Eine Erweiterung der Waldsiedlung komme nur einer kleinen Gruppe zugute – die dann zum Beispiel wieder f├╝r mehr innerst├Ądtischen Verkehr vom Rand ins Zentrum sorgen w├╝rde. Hingegen w├╝rden Viertel wie das ums Leipziger Tor aus dem Blickfeld geraten, auch in Ro├člau „muss dringend etwas getan werden“, um soziale Unwucht wenigstens abzumildern.

(mehr …)

F├╝r einen gerechten Welthandel

_banner_168x214_TTIPDessauer Gr├╝ne laden ein zur Berliner Gro├čdemo

Der Kreisverband von B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen l├Ądt ein zur gemeinsamen Zugfahrt nach Berlin zur Gro├čdemo ÔÇ×Stop TTIP und CETA! F├╝r einen gerechten WelthandelÔÇť am 17. September:

 

 

  • Wann: 17. September 2016, 8:50 Uhr
  • Treffpunkt: Haupteingang des Dessauer Hauptbahnhofes
  • Kosten: 3ÔéČ f├╝r Hin- und R├╝ckfahrt ├╝ber Gruppentickets
  • R├╝ckfahrt: Im Anschluss an die Demonstration, voraussichtlich Ankunft in Dessau am fr├╝hen Abend

(mehr …)

Radweg-Check

Unsere Stadtratsfraktion Liberales B├╝rger-Forum / DIE GR├ťNEN l├Ądt gemeinsam mit dem adfc Regionalverband Dessau e.V. am 10. Juli zum Radweg-Check und zur Diskussion des Entwurfs f├╝r ein Radverkehrskonzept Dessau-Ro├člau ein. Treffpunkt ist um 18:00 Uhr vor dem Dessauer Rathaus.

Weitere Infos zur Veranstaltung auf der Facebookseite der Fraktion (auch ohne Anmeldung sichtbar).

Der Entwurf des Radverkehrskonzepts liegt zur Zeit ├Âffentlich zur B├╝rgerbeteiligung aus. Auslegungsorte, ├ľffnungszeit und ausgelegte Dokumente auf der Website der Stadt Dessau-Ro├člau.

 

BAUHAUSMUSEUM – Position des KV Dessau-Ro├člau

Pr├Ąambel

Bis auf wenige Ausnahmen befinden sich die historischen Bauhausbauten in Dessau-Ro├člau, darunter Bauten aller drei ÔÇ×historischenÔÇť Bauhausdirektoren. Diese ziehen pro Jahr rund 100.000 Besucherinnen und Besucher nach Dessau-Ro├člau. Ein ebenso gro├čer Schatz ist die zweitgr├Â├čte Bauhaussammlung der Welt, die 26.000 Kunstg├╝ter (Objekte, Dokumente und Gem├Ąlde) umfasst. Mangels geeigneter Pr├Ąsentationsfl├Ąche k├Ânnen diese in unserer Stadt bislang kaum gezeigt werden. Ein Bauhausmuseum zur Ausstellung dieser Kulturg├╝ter wird die touristische Strahlkraft unserer Stadt deutlich erh├Âhen. (mehr …)

Stammtisch: Energiewende vor Ort und Pilotprojekt innovatives Verkehrssystem am 24. April 2014

B├ťNDNIS90 / DIE GR├ťNEN laden f├╝r Donnerstag, den 24. April um 20.00 Uhr in die Essbar (Schwabehaus, Johannisstra├če 18) zum monatlichen Stammtisch ein.

B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen wollen in der kommenden Legislaturperiode des Stadtrates ein Piliotprojekt f├╝r ein innovatives Verkehrssystem in der Doppelstadt Dessau Ro├člau initiieren. (mehr …)

Schwimmhalle ÔÇô ein D├ęj├á-vu in Dessau-Ro├člau

Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung im November 2012 den Beschluss f├╝r den Ersatzneubau der Schwimmhalle gefasst. Die komplette Planung und Umsetzung sollte der WBD (Waggonbau Dessau) – Industriepark Dessau mbH (IPG) ├╝bertragen werden. Fast anderthalb Jahre sp├Ąter ÔÇô unmittelbar vor dem geplanten Vertragsabschluss ÔÇô steht nun fest, dass dies aus formellen und juristischen Gr├╝nden gar nicht m├Âglich ist. (mehr …)