Neonazis

Nazis in Dessau 1930- 2019

Stammtisch B├ťNDNIS 90/DIE GR├ťNEN

Der Kreisverband l├Ądt am 28.02. um 19 Uhr zum Stammtisch ins Kiez in der Bertolt-Brecht-Stra├če 29A ein.┬á

Im M├Ąrz j├Ąhrt sich die Bombardierung von Dessau zum 74.ten Mal. Auch in diesem Jahr wollen neue Nationalsozialisten und Faschisten diesen Tag wieder zu Verkl├Ąrung des III. Reiches und zur Verh├Âhnung der wahren Opfer nutzen. Dem setzen sich immer wieder tausende B├╝rgerinnen und B├╝rger der Stadt Dessau-Ro├člau entgegen. Im Rahmen der gr├╝nen Stammtische wird der Blick zur├╝ck in die Vergangenheit und den Nationalsozialismus in Dessau in den 1930er Jahren geworfen. Unter anderem werden die Themen: Schlie├čung des Bauhauses 1934 und die Herstellung des Giftgases Zyklon B, dass die Nazis zur Vernichtungen von Hundertausenden Menschen eingesetzt hat, geworfen. Dar├╝ber hinaus wird das Aufflammen des neuen Nationalsozialismus in der heutigen Zeit beleuchtet. Dar├╝ber hinaus werden die aktiven Gruppen, die sich dem rechten Mob in den Weg stellen vorgestellt und ein Ausblick auf die geplanten Aktionen 2019 geworfen.

Dessau hat eine Tradition zu verteidigen

IMG_3916Gemeinsam gegen die GIDA-Regional-Demo am 28. August 2015

um Aufruf des Netzwerks GELEBTE DEMOKRATIE ÔÇ×Dessau-Ro├člau f├╝r Vielfalt und WeltoffenheitÔÇť ├Ąu├čert sich Cornelia L├╝ddemann, Landesvorsitzende und Abgeordnete des Landtages von Sachsen-Anhalt von B├ťNDNIS 90/DIE GR├ťNEN, wie folgt:

ÔÇ×Vater Franz, Junkers, das Bauhaus: Dessau-Ro├člau war und ist eine bunte und weltoffene Stadt. Dies gilt es zu verteidigen und jede und jeder ist aufgerufen, hier und heute mit seinem Gesicht und seiner Anwesenheit zu zeigen, dass ihm dies wichtig ist.ÔÇť

(mehr …)