Elbe

Extremes Niedrigwasser prägt die Elbe schon jährlich

Historische Wasserstände an der Elbe

Natürlicher Wasserrückhalt in Landschaft stärken, ganzjährige Schiffbarkeit ist Illusion

Magdeburg, Barby und Aken – an der Elbe werden derzeit an den Pegeln historische Niedrig-Wasserstände täglich unterboten. Die Landschaften sind ausgetrocknet und strohgelb. Der Dürre-Sommer macht klar, dass ein grundsätzliches Umdenken im Umgang mit unseren Wasserressourcen erforderlich ist. Die natürliche Fähigkeit der Landschaften Wasser zu speichern, wenn es reichlich vorhanden ist, muss wieder gestärkt werden. Für die Elbe heißt das: keine weitere Vertiefung des Flussbetts, sondern die Anhebung der Flusssohle. (mehr …)

Keine Staustufen an der Elbe!

Ministerpräsident Haseloff hat sich in Tschechien für die dort geplanten Elbe-Staustufen ausgesprochen und sich damit gegen die bisherige Linie der Landesregierung und auch gegen das Nachbarland Sachsen gestellt.

Dass sein Vorstoß nicht von flusspolitischem Sachverstand geprägt ist, kritisieren u.a. Steffi Lemke, Ernst-Paul Dörfler vom BUND und die Landtagsfraktion von BÜNDIS 90/DIE GRÜNEN.

„Herr Haseloff hat den Schuss nicht gehört“ so Lemke in einer Mitteilung. ERnst-Paul Dörfler warnte für den BUND vor den riskanten Folgen.  (mehr …)

Sommertour der Grünen Landtagsfraktion gastiert in Dessau-Roßlau

Heute gastierte die Fraktion von Bündnis90/ Die Grünen auf Ihrer Sommertour in Dessau- Roßlau.Um 16:00 Uhr trafen sich etwa 15 Interessierte, darunter die Landtagsabgeordneten Cornelia Lüddemann (Wahlkreisabgeordnete für Dessau-Roßlau) und Dietmar Weihrich (Vorsitzender des Umweltausschusses im Magdeburger Landtag),  an der Wasserburg in Roßlau um mit dem Euronaturpreisträger und Autor Ernst Paul Dörfler zur einer informativen Exkursion durch die Elbauen. (mehr …)

DANKE Paul!

Am 21.10.2010 trafen sich in der Auferstehungsgemeinde Dessau-Roßlauer Bürgerinnen und Bürger, Mitglieder des BUND und der Bürgerinitiative Pro Elbe, um dem Euro-Naturpreisträger Ernst-Paul Dörfler zu dessen Auszeichnung zu gratulieren. Auch der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen war mit Iris Brunar, Holger Föse, Bastian George und Stefan Krabbes vor Ort, um neben einem Blumenstrauß auch “frisches Elbe-Wasser” zu überreichen. (mehr …)

Dessau-Roßlauer Grüne bringen Resolution gegen Elbeausbau auf Bundesparteitag ein

„Gegen die sinnlose Schotterung der Elbe und gegen die Verschwendung von Steuermitteln“, so die Kreisvorsitzende Steffi Lemke, richtet sich der Antrag, den der Kreisverband zur Abstimmung auf dem Bundesparteitag gestellt hat. Der dreiseitige Antrag steht unter dem Titel „Die Elbe zum Modellfluss in Deutschland entwickeln – Natur- und Kulturerbe bewahren – Flusstourismus statt Wasserstraßenbau“ (mehr …)